Objektdetails

Schloss Glaswein

Land:Österreich
Bundesland:Niederösterreich
Bezirk:Korneuburg
Ort:Großmugl-Glaswein
Info:

Privatbesitz

Geschichte:

Das spätbarocke Jagdschloss in Glaswein, nahe der Bezirksgrenze inmitten des Glasweiner Waldes gelegen, wurde um 1760 von den Grafen von Sinzendorf errichtet. Der zweigeschoßige, breitgelagerte Bau wird von einem gestuften Walmdach gedeckt. Garten- und Hoffassade sind gleichartig gestaltet. Die 15-achsige Fassade hat einen leicht vorgezogenen, dreiachsigen Mittelrisalit mit bekrönendem Dreickgiebel, in dessen Giebelfeld das Wappen der Vrints zu sehen ist. Die drei Mittelfenster des zweiten Geschoßes führen auf einen Balkon mit schmiedeeisernen Gittern auf Konsolen. Das Schloss ist durch ein gedrücktes Rundbogenportal und ein seitlich davon gelegenes Fußgängerportal zugänglich.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_denkmalgesch%C3%BCtzten_Objekte_in_Gro%C3%9Fmugl aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Quellenhinweise


Falls Sie Informationen und/oder Bilder von diesem Objekt haben und uns diese zur Verfügung stellen möchten, melden Sie sich bitte unter info@mobile-geschichte.de

  • Like us on Facebook
  • Follow us on Twitter
  • Follow us on Instagram

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Teilweise binden wir externe Dienste Dritter ein, womit Daten dieser Dienste erfasst werden können. Mit der weiteren Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zur Erhebung, Verwendung und Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen.