Objektdetails

Schloss Rugendorf

Schloss Rugendorf
Land:Deutschland
Freistaat:Bayern
Landkreis:Kulmbach
Ort:Rugendorf
Info:

Privatbesitz

Geschichte:

Das Schloss wurde 1555 von Jörg von Waldenfels erbaut und 1628/29 an den Bamberger Bischof Johann Georg II. Fuchs von Dornheim verkauft. Im Dreißigjährigen Krieg wurde die Anlage unwesentlich beschädigt. 1727 wurde der Dachstuhl umgebaut und das Gebäude als Getreidespeicher benutzt. Im 19. Jahrhundert wurde es als Wohnhaus verwendet. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Dachstuhl erneuert. Inzwischen ist das Objekt teilweise im Besitz der Gemeinde. In dem weiterhin bewohnten Gebäude sind umfangreiche Sanierungsarbeiten erforderlich.

Das Schloss grenzt unmittelbar an das Grundstück der Kirche an. Nach drei Stockwerken aus Brockenmauerwerk schließt sich ein mehrstöckiges spitz zulaufendes Satteldach an. Fenster aus verschiedenen Zeitepochen sind unregelmäßig in den Bau eingefügt. Veränderungen, wie vermauerte Rundbögen oder ein zugemauerter Abstieg in den Keller sind erkennbar.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel http://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Rugendorf aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Quellenhinweise

  • Like us on Facebook
  • Follow us on Twitter
  • Follow us on Instagram

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Teilweise binden wir externe Dienste Dritter ein, womit Daten dieser Dienste erfasst werden können. Mit der weiteren Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zur Erhebung, Verwendung und Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen.